Wo kann Krombach einen Kindergarten-Container aufstellen?
Main-Echo Pressespiegel

Wo kann Krombach einen Kindergarten-Container aufstellen?

Gemeinderat: Schon jetzt 20 Krippenkinder für nächstes Jahr angemeldet - Schnelle Lösung für mindestens eine Gruppe gesucht
KROMBACH  Beim Kin­der­gar­ten wird die Ge­mein­de Krom­bach laut Bür­ger­meis­ter Pe­ter Seitz (UB) »wohl nicht um ei­ne Con­tai­n­er­lö­sung her­um­kom­men«, selbst wenn die bau­li­che Er­wei­te­rung vor­an­ge­trie­ben wer­de.

Laut aktuellem Stand seien bereits jetzt 20 Krippenkinder fürs nächste Jahr angemeldet worden, so dass mindestens für eine Krippengruppe schnell eine Lösung gefunden werden müsste, so der Rathauschef am vorige Woche im Gemeinderat.

Ab September 2021

Die Containerlösung wäre möglich ab September 2021. Aufgestellt werden könnte der Container aber nicht am Kindergarten, dort sei es zu eng.

Mit Kindergartenleiterin Ursula Reifenberger habe er eine freie Fläche am Hartplatz bei der Schule ins Auge gefasst, so Seitz weiter. Ein Austausch des Personals sei dann allerdings nicht möglich; zwei Erzieherinnen müssten konstant bei dieser Gruppe sein.

Bürgermeister Seitz merkte noch an, dass derzeit die Verkehrswertberechnung des Gebäudes, zwecks möglicher Übernahme des Kindergartens durch die Gemeinde, erfolge.

Hintergrund

Die Fläche am Krombacher Kindergarten reicht nicht aus für einen Container zur vorübergehenden Betreuung von Krippenkindern. Foto:

27.09.2020
mehr unter www.main-echo.de
Schließen Drucken Nach Oben