Kahlgrundbahn: Schienenersatzverkehr in den Pfingstferien
Main-Echo Pressespiegel

Kahlgrundbahn: Schienenersatzverkehr in den Pfingstferien

Alzenau/Schöllkrippen  Er­neut müs­sen die Rei­sen­den der Kahl­grund­bahn im Bahn­hof in Mi­chel­bach vom Zug auf den Bus um­s­tei­gen. Wie be­reits über Os­tern wird auch in den Pfingst­fe­ri­en vom 30. Mai bis zum 14. Ju­ni der öst­li­che St­re­cken­ab­schnitt we­gen Bau­ar­bei­ten ge­sperrt.

Jetzt saniert der Bautrupp der für die Infrastruktur zuständigen Kahlgrund-Verkehrs-GmbH (KVG) diverse Wasser- und Bachdurchlässe vor und tauscht in Schöllkrippen und Blankenbach Weichen aus. Regulär verkehrt die »Bembel« weiterhin zwischen Hanau und Michelbach. Die Busse des Schienenersatzverkehrs warten dort die Ankunft der Züge ab und treffen rund fünf Minuten später in Schöllkrippen ein. Umgekehrt starten sie dort fünf Minuten früher, um in Michelbach den Zug nach Hanau zu erreichen.

22.05.2020
mehr unter www.main-echo.de
Schließen Drucken Nach Oben