Kleine Häufchen sind großes Thema
Main-Echo Pressespiegel

Kleine Häufchen sind großes Thema

Gemeinderat: Westerngrund will Hundetoiletten - Antrag auf Freifläche abgelehnt
WESTERNGRUND  Um die An­schaf­fung von Hun­de­toi­let­ten oder gar um ei­ne Freil­auf­fläche ging es am Frei­ta­g­a­bend in der Sit­zung des Wes­tern­grun­der Ge­mein­de­ra­tes. Schon vor ein paar Jah­ren hat der Ge­mein­de­rat das Pro­b­lem mit dem Hun­de­kot be­han­delt. Da­mals hielt das Gre­mi­um je­den Hun­de­hal­ter für selbst ver­ant­wort­lich.

Aber die Zeiten haben sich geändert, meinte Bürgermeisterin Brigitte Heim. Obwohl sie keinen Hehl daraus machte, dass sich ihre Meinung nicht geändert hat, beschloss das Gremium einmütig, künftig Hundetoiletten zur Nutzung anzubieten. 359 Euro kostet eine solche Einrichtung, die aus einer Säule mit einem Kottütenspender und einem Behältnis für die gefüllten Tüten besteht.

Nachdem in Westerngrund schwerpunktmäßig Bedarf von sechs solcher Einrichtungen besteht, würden die Anschaffungskosten bei einem Rabatt des Herstellers 2154 Euro betragen, erklärte die Bürgermeisterin. Die Kosten für die Beutel rechnete sie im Jahr auf rund 2000 Euro hoch und weitere 2000 Euro rechnete sie für das Leeren durch einen Gemeindemitarbeiter und die Kosten der Restmüllentsorgung. Den Ratsmitgliedern war das aber nicht zu teuer.

Mehrere Hundehalter hatten sogar beantragt, eine Freilauffläche für ihre Vierbeiner einzurichten. Das ging den Gemeinderäten aber doch zu weit, denn erstens habe die Gemeinde gar keine geeignete Fläche und zweitens müsste die eingezäunt werden, was eine Baugenehmigung erfordere, der die Behörden erfahrungsgemäß nicht zustimmten.

Analog zum bereits bestehenden Pferdeverein könnten die Hundehalter das ja selbst in die Hand nehmen und einen Hundeverein gründen, was die Gemeinde wohlwollend begleiten würde, erklärte Bürgermeisterin Brigitte Heim. Wie andere Vereine auch könnte der dann auch einen Zuschuss der Gemeinde erhalten. Der Antrag der Hundehalter wurde dann abgelehnt.

17.11.2019
mehr unter www.main-echo.de
Schließen Drucken Nach Oben