Glasfaser-Verteiler wird versetzt
Main-Echo Pressespiegel

Glasfaser-Verteiler wird versetzt

BLANKENBACH  In Blan­ken­bach gibt es ei­ne neue Ent­wick­lung beim Aus­bau des Glas­fa­ser­net­zes durch das Un­ter­neh­men Deut­sche Glas­fa­ser (DG): Bür­ger­meis­ter Mat­thias Mül­ler (CSU) teil­te am Mon­tag im Ge­mein­de­rat mit, dass der so­ge­nann­te Po­int of Pre­sen­ce (POP), der als Ver­tei­ler­sta­ti­on fun­giert, ab­ge­ris­sen und an an­de­rer Stel­le neu auf­ge­baut wer­den soll. Im Gespräch mit unserem Medienhaus erklärte Müller, dass die Station am Ortseingang rechts, Richtung Schöllkrippen, vor drei Jahren sozusagen mitten im Ablaufbereich des Oberflächenwassers platziert worden sei. Weil sich immer wieder Wasser im Innern des kleinen Gebäudes gesammelt habe, müsse nun die Elektrik erneuert werden. Deshalb sei bei einer Besichtigung mit Vertretern der DG der Abriss beschlossen worden. Danach soll ein neuer POP mit neuer Elektrik errichtet werden. Laut Müller bleibe die Station im bisherigen Bereich, allerdings werde sie ein paar Meter versetzt, so dass sie »nicht mehr im Wasser steht«. Ferner habe er berichtet, dass sich nach Absprache mit der DG die Gemeinde um die Behebung des Wasserschadens am Tennisheim kümmern kann: Die Gemeinde könne die Arbeiten ausschreiben lassen, die DG übernehme die Kosten. mst
15.05.2024
mehr unter www.main-echo.de
Schließen Drucken Nach Oben